Support-Ende für Windows 7

Es ist keine überraschende Neuigkeit mehr, dass der Support für Windows 7 am 14.01.2020 ausläuft. In vielen Bereichen ist die Umstellung auf den Nachfolger Windows 10 aber noch längst nicht abgeschlossen und im schlimmsten Fall noch nicht einmal begonnen worden. Dies zeigen auch die diversen Statistiken, die zwar alle auf verschiedenen Erfassungsmethoden beruhen, aber fast ausnahmslos immer noch einen Marktanteil von rund 30 Prozent für Windows 7 bescheinigen.

Zwar wird kein Windows 7 PC am 15. Januar seinen Dienst sofort verweigern, aber Microsoft stellt weder Unterstützung noch Sicherheitsupdates mehr für das inzwischen zehn Jahre alte Betriebssystem mehr zur Verfügung. Dies bedeutet vor allem in kleineren (und damit zumindest statistisch gesehen weniger sicheren) Umgebungen ein enormes Risiko für die darauf verarbeiteten und gespeicherten Daten.

Dieses Risiko kann einerseits mit einem Umstieg auf Windows 10 vermieden werden oder aber alternativ mit verschiedenen Methoden minimiert werden: